DLF Kopf

Adam

Wilhelm Adam (1893-1978) nahm am 1. Weltkrieg teil und kehrte 1918 als Offizier zurück. Lehrerstudium. 1929 trat er als Mathematiklehrer in die Heeresfachschule in Weimar ein und wurde 1934 von der Wehrmacht als Hauptmann übernommen. Im 2. Weltkrieg wurde er 1. Adjutant der 6. Armee und nahm an der Seite des Oberbefehlshabers Friedrich Paulus an der Schlacht um Stalingrad teil. 1943 kam er in sowjetische Kriegsgefangenschaft, wo er sich nach dem Hitlerattentat vom 20. Juli 1944 dem Nationalkomitee "Freies Deutschland" anschloß. 1948 nach Deutschland zurückgekehrt, war Adam Vorsitzender der National-Demokratischen Partei in Sachsen, sächsischer Finanzminister und später Kommandeur der Offiziershochschule Dresden. Von 1950 bis 1963 war er Mitglied der Volkskammer.

Fenster schliessen