DLF Kopf

Tschuikow

Wassili Iwanowitsch Tschuikow (1900 ­ 1982) trat 1919 in die kommunistische Partei Rußlands ein und kämpfte im Bürgerkrieg als Regimentskommandeur für die Sowjetmacht. Er war einer der erfolgreichsten sowjetischen Heerführer im 2. Weltkrieg und als Kommandeur der 62. Armee Sieger der Schlacht um Stalingrad. 1945 befehligte er die 62. Armee beim Sturm auf Berlin. Von 1949 bis 1953 war er Oberbefehlshaber der sowjetischen Kontrollkommission in der DDR. 1955 zum Marschall befördert, war er von 1960 bis 1964 als stellvertretender Verteidigungsminister tätig.

Fenster schliessen